Susanne Weber 5.jpg

Coach & Mentorin

 

SUSANNE WEBER

Für Dein Leben voller Sinn, Leichtigkeit und Erfüllung
Ich helfe Dir dabei Deine Fähigkeiten zu entwickeln und neue Seiten an dir zu entdecken. 
Überholte Muster und Dramen Deiner Vergangenheit zu lösen und neue unterstützende Gewohnheiten zu kreieren.

Mein Name ist Susanne Weber und ich heiße Dich herzlich Willkommen in meiner Geschichte!

Ich freue mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast und ihn für einige Minuten mit mir gehst. Sei dir bewusst, dass wir schon JETZT eine Geschichte miteinander teilen und wer weiß, wo Deine Neugier uns beide hinführt.

Du möchtest wissen wer ich bin um spüren oder einordnen zu können, wo ich Dich hinbringen kann. Dann los!

 

Ich wurde 1982 geboren und habe mich schnell angepasst, da ich extrem feinfühlig bin und mit den emotionalen Stimmungen meines Umfeldes komplett überfordert war. Oft wollte ich einfach nur die Flucht ergreifen. Ich kämpfte Tag für Tag mit den Emotionen, die nicht meine eigenen waren und mein Selbstbewusstsein und Selbstwert schrumpften auf die Größe einer Olive.

Heute weiß ich, dass das zu meinem Design gehört. Dass ich kaum Zugang zu meinen eigenen Gefühlen habe, dafür aber genau spüre wie Du dich fühlst und das eine meiner größten Stärken ist. Denn dadurch kann ich mich ganz leicht mit Energien verbinden und bin in der Lage Dich als Coach & Mentor zu begleiten oder kann während eines Channelings Frequenzen besonders gut übertragen. Zudem habe ich herausgefunden, dass ich nicht die einzige bin, der die Emotionen das Leben schwer machen und heute kann ich Dir zeigen, wie auch Du sie ganz einfach loswirst und in Deine volle Kraft kommst.

 

Ich singe schon mein ganzes Leben lang. Schon auf dem Weg zur Grundschule hörten mich die Menschen im Dorf singen. Mit 9 Jahren stand ich das erste mal auf einer Bühne und sang vor 300 Menschen. Mit 16 Jahren erhielt ich klassischen Gesangsunterricht und sang Musicals vor 1000 Menschen.

Heute nutze ich meine Stimme um Frequenzen und Schwingungen zu modulieren und Energien zu übertragen. Sei es in Kombination mit der Klangschale oder der Löschtechnik.

Ich male fast jeden Tag meines Lebens. Mit 12 Jahren stellte ich das erste mal meine Kunst aus. In den Bereichen Malerei, Zeichnung, Film und Performance bin ich zu Hause.

In meinen Ölgemälden erkennt man vielerlei Figuren, Symbole, manchmal sogar Zahlen und Buchstaben. Es ist ein Abdruck meines Energiefeldes. Jederzeit spürbar.

Über die Zeichnung, beispielsweise mit Pastellkreide kann ich schnell, direkt und fließend Energien auf Papier übertragen, die ich während meiner Channelings oder des Hellsehens z.B. bei einem Aura Reading wahrnehme. 

In meinen Filmen beschäftige ich mich mit der Frage nach den Dimensionen, Zeit, Realität und Wirklichkeit.

Meine Performance ist in der Lage die innersten Themen nach Außen zu bringen und den Zuschauer im Innersten zu berühren. Ich mag es dabei in jedem Moment präsent zu sein. Meine Kunst mag polarisieren und ist eine Performance, die den Zuschauer auf sich selbst zurückwirft. Erkennst Du Deine Glaubenssätze?

Als ich 16 Jahre alt war, wurde mein 2 Jahre jüngerer Bruder schulmedizinisch unheilbar krank und zuerst versuchte ich das zu verdrängen. Als ich mit der Energiearbeit in Kontakt kam wurde mir sofort klar, dass die Ursachen für seine Krankheit vielfältig waren und Geist, Seele und Körper betrafen. In diesem Moment begann meine Suche.

Ich sammelte Wissen, Techniken und Methoden, prüfte sie auf ihre praktische Anwendung und verbesserte sie ständig. Ich verbesserte mich ständig indem ich meine Wahrnehmung erweitere und meine Fähigkeiten trainierte. Ich begann mit meinem Hauptsinn, der Hellsehen/Klarsehen ist. Dabei zeigten sich mir in der Aura Symbole, Farben, ich sah vergangene Ereignisse, es ist wie ein Film und meine Hände werden geführt um Veränderungen vorzunehmen. AURA AUFRÄUMEN

Schnell entwickelte sich der Sinn Hellfühlen/Hellspüren. Ich spürte z.B. Transformation in Form von Kribbeln, Schauern oder Gänsehaut. Dann folgte Hellwissen. Ich erhielt einfach eine Information, z.B. die Antwort auf meine Frage. Nach zwei Jahren entwickelte sich das Hellhören/Channeln als Wahrnehmungsform. MeED

Im letzten Jahr kam meine Tochter Siria zur Welt und ihr Lachen füllt mein Herz und das meines Partners Johannes. Wir haben schon die spannendsten Geschichten erlebt, denn gerade kleine Kinder reagieren sofort, wenn mit ihrem Energiekörper gearbeitet wird. Auch uns als Eltern hat dies vor ganz neue Herausforderungen gestellt, die wir täglich meistern. 

 

Wenn Du möchtest, nehme ich Dich gerne mit auf meine Reise. 

Lass uns gemeinsam die Geschenke finden, die sich in Deiner Geschichte verbergen. Ich möchte Dein Gesicht leuchten sehen, wenn Du erkennst, dass deine größten Dramen zu Deinen größten Stärken werden und sich durch neue Perspektiven alte Verletzungen plötzlich auflösen.

Lass mich zu einem Teil Deiner Geschichte werden. Lass mich Dich begleiten auf Deiner Reise zu mehr Achtsamkeit, Präsenz und erweiterter Wahrnehmung. Zu mehr Selbstliebe und bedingungsloser Liebe zu allem was ist. Warum bist Du hier? Finde Deine Bestimmung. SEELENREISE

Deine Susanne

Vita

Susanne Weber *09.02.1982

2020

We see you 2, Elmstein, Deutschland

CE5 Meditation

2017

First Contact Insight, Berlin, Deutschland

Mit den international bekannten Channelern Shaun Swanson (Ishuwa), Wieteke Koolhof (Arjun) und Simon Gervé (Markus Samu LL i)

seit 2005

Hellhören / Channeling, Medium für verschiedene Extradimensionale Wesen

Weiterentwicklung durch Toth und Metatron

Beginn der künstlerischen nebenberuflichen Arbeit als Mentorin und Coach

seit 2003

Spirituelle Entwicklung mit und durch verschiedene private LehrerInnen, Deutschland

Klarsehen / Aurasehen und Klarfühlen als Hauptfähigkeiten

Neutralität - bedingungslose Liebe

Als ich mich auf den Weg begab traf ich immer wieder auf Menschen, die kollektive Glaubenssätze auf mich projizierten, in dem sie sagten: "Oh du channelst?! Da musst du vorsichtig sein! Wenn du dich öffnest, könnten dich böse, dunkle Wesenheiten täuschen und dann von dir Besitz ergreifen.

Ich fand diese Aussagen von Anfang an befremdlich, wusste aber nicht weshalb. ich spürte hinein, ins Dunkle und ins Lichte und beides kam mir so fremd vor. So weit weg. "Ich bin nur Dunkelheit" fühlte sich genauso falsch an wie "Ich bin nur Licht" Eines Morgens hatte ich in der Zeit der Götterdämmerung, in der wir ganz besonders verbunden sind, eine Vision.

Ich befand mich im Hof einer Burg, die gerade angegriffen wurde. Die Menschen um mich herum waren in Angst und Panik. Sie waren im Verteidigungsmodus und waren darauf eingestellt, die Angreifer von Außen zu vernichten. Ich sah Pfeile durch die Luft sausen. Offensichtlich wurden wir angegriffen. Ich bewegte mich auf die dicken Burgmauern zu um einen Blick nach Draußen zu erhalten. Ich wollte sehen, wer uns da angreift. Ich kletterte eine Leiter hinauf und stand endlich auf der Brüstung. Ich blickte hinaus. In diesem Moment geschah etwas besonderes. Alles wurde ruhig und für einen Moment schien die Zeit stillzustehen. Dann öffneten sich die Tore der Burg und die Menschen standen sich gegenüber. Sie erkannten, dass die angeblichen Angreifer ihre Verwandten, ihre Freunde und Bekannten waren, die vor vielen Jahren oder vor kurzem erst fortgegangen und die nicht mehr zurückgekehrt waren. Sie hatten vergessen woher sie stammten und in der Wildnis Angst gehabt. Sie hofften auf den Schutz der Burgmauern und griffen deshalb an. Beide Seiten brachen vor Freude in Tränen aus, denn sie hatten diese Menschen schon längt tot oder verloren geglaubt. Es war eine unglaublich schöne Wiedervereinigung. 

Ich spürte, dass es weder GUT noch BÖSE gibt, sondern, dass wir in Wahrheit NEUTRAL sind. Wenn ich mich verbinde spüre ich ERDUNG, dann ist FRIEDEN in mir und tiefe BEDINGUNGSLOSE LIEBE.

Wir sind nicht allein?

"Susanne, wir müssen zu diesem Seminar nach Köln." sagt Johannes Vitus zu mir.

"Was für ein..." Ich unterbreche mich selbst mitten im Satz. "Weißt du was, ich will gar nicht wissen was das für ein Seminar ist. Wann fahren wir nach Köln?"

So beginnt diese Geschichte und kurze Zeit später sitze ich in der Nähe von Köln in diesem Seminarraum. Vor mir der international bekannte YahYel Channeler Shaun Swanson aus Hawaii. Er channelt Ishuwa.

"Wo bin ich hier gelandet?" fragte ich mich. "Wer oder was sind die YahYel?"

Dass ich jahrelang mit Verstorbenen, Seelen, aufgestiegenen Meistern, alten ägyptischen Göttern, Engeln etc. gesprochen hatte war ja mittlerweile völlig normal für mich....... Aber Außerirdische?! Das geht mir jetzt doch etwas zu weit! Das würde ja bedeuten - dass wir nicht vollkommen allein sind in diesem unendlichen Multiversum. 

Was mir plötzlich ziemlich logisch vorkommt. Schließlich glaubten die Menschen früher ja auch daran, dass die Erde im Zentrum steht und die Sonne sich um uns dreht, noch weiter in der Zeit zurück sogar man könne am Rand der Erde hinunterfallen. Wenn doch jeder Zentimeter dieser Erde voller Milliarden an Lebewesen ist, wieso sollte dann der Weltraum leer sein?

Ich öffne mich und lasse mich ganz auf das Seminar, die Worte und die Energie von Ishuwa ein, Was in den nächsten drei Tagen passiert ist unbeschreiblich.

 

Dabei bin ich ganz besonderer Gesellschaft. Neben mir sitzt die begnadete Künstlerin für Extradimensional Art Vashta Narada, noch am Anfang ihre Karriere. David Lauer, der heute bekannte Channeler der Katzenwesen Metax, der Vogelmenschen, der Reptiliengruppe KALASK, ebenfalls am Anfang seiner Karriere. Robert, der mich dazu bringen wird mein Channeling auf ein neues Level zu heben. Ragnar, der Norweger mit den glitzernden Augen und dem weißen Tesla vor der Tür und Sonja, die mich bis heute begleiten.

Diese drei Tage voller YahYel POWER haben mein Leben grundlegend verändert. Ich begann zuerst Ishuwa zu channeln. Er öffnete mein Herz so weit, dass meine Arme es kaum fassen konnten und bereitet mich darauf vor, meinem eigenen Counterpart in die Augen zu sehen, Lumica. Seit dieser Zeit gehen wir jeden Schritt gemeinsam. Jede lebt ihr Leben und doch sind wir eine Einheit über Raum und Zeit hinweg.

Ich kann nur Jedem empfehlen selbst auf ein solches Event zu gehen und die Welt danach ganz neu zu erleben.

Gechannelte Kunst

Es gibt diese Momente, da spüre ich so unendlich viel Energie in mir und ich folge den Impulsen.

Schnappe mir eine Leinwand, greife zu den Ölfarben, verdünne einige Farben mit Lösungsmitteln in kleinen Gläschen. Fülle Wasser in eine Flasche. 

Schnappe mir einen farbigen Karton, die Pastellkreiden und meine super weichen Holzstifte. Schalte meine Lieblingsmusik an.

Dann werde ich ganz still und tauche ein.

Vergesse den Raum, vergesse die Zeit.

 

Ich bin

mehr als dieser Körper

mehr als diese Seele

Ich bin 

Ich schaue meinen Händen zu, wie sie Farbschichten auftragen. Mein Herz jubelt und ich entdecke immer neue, wunderschöne Stellen auf dem Bild. 

Irgendwann verlasse ich den Raum. Ich kehre zurück, blicke auf das Ergebnis - und erkenne.

Da ist sie ja, die Geschichte, die mich schon seit Wochen beschäftigt. Da sehe ich sie, die Antwort auf die Frage, die ich mir gestern stellte. Oder einige Wochen später treffe ich eine andere Seele und erkenne, dass ich das, worüber sie spricht vor kurzem gemalt habe, weil es bereits im Energiefeld war.

Zuerst ist da Information, dann folgt die Materie.

Ich bin immer wieder verwundert und zutiefst berührt. Dankbar für dieses Geschenk. Jedes Gemälde, ist ein Geschenk, ist die Verbindung zwischen Energie und Materie und bleibt weiterhin bestehen. Kraftvoll und liebevoll,

Vita

Susanne Weber *09.02.1982

seit 2014

Jurymitglied der Landesjury Baden-Württemberg, Europäischer Wettbewerb

seit 2010

Studienrätin am Gymnasium in Ettlingen

2008

Staatsexamen, Intermediales Gestalten, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, Deutschland

2006

Staatsexamen, Malerei und Grafik, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe, Deutschland

Susanne Weber 6.jpg

2D - 3D - VR

 

Intermediale Künstlerin

Einzel- und Gruppenausstellungen

2015 - SpessArt

2015 - SpessArt

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI RATHAUS ETTLINGEN/SPESSART 24. NOVEMBER 2015- 25. AUGUST 2016 Aktuelle Gemälde und neue Serien werden erstmals gezeigt.

2015 - Kunst & Wein

2015 - Kunst & Wein

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI SPECHTWALDSAAL ETTLINGEN/SPESSART 10. UND 11. OKTOBER 2015 Anlässlich der 750 Jahre Spessart zeigten alle Künstler Spessarts ihre Werke in einer großen gemeinsamen Ausstellung.

125 Jahre Malerkolonie Grötzingen

125 Jahre Malerkolonie Grötzingen

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI BEGEGNUNGSSTÄTTE GRÖTZINGEN 27. SEPTEMBER 2015 Alle Gemälde, die live in der Ausstellung "Le petit Montmartre" im Juni entstanden, wurden hier gezeigt.

Le Petit Montmartre

Le Petit Montmartre

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI VIDEO SCHLOSS AUGUSTENBURG, GRÖTZINGEN 28 JUNI, 2014 125 Jahre Malerkolonie Grötzingen Die Jubiläumsfeier rund ums Schloß Augustenburg ist eine ART "Le Petit Montmartre" für alle Sinne. Von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr zeigen über 25 Künstler Malerei, Skulpturen, Plastiken aus Glas, Gold, Stein, Keramik.

Schlange, Jaguar, Kolibri und Adler

Schlange, Jaguar, Kolibri und Adler

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI GALERIE HEILIG, ETTLINGEN 08. FEBRUAR - 01. MÄRZ, 2014 In diesen Werken verbinden sich malerische Aspekte, wie Farbe, Licht und Figur, mit energetischen Elementen, die aus der Meditation heraus entstehen. Sie erzählen Geschichten, die mit jedem Betrachter neue Facetten und Nuancen erhalten und berühren nicht nur den Verstand, der von den Schamanen dem Jaguar zugeordnet wird, sondern auch alle anderen Aspekte des menschlichen Seins.

(Un)sichtbar - Geschichten der Seele

(Un)sichtbar - Geschichten der Seele

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI STEPHANUS STIFT ETTLINGEN 27. SEPTEMBER 2009 - 18. JANUAR 2010

Meditation

Meditation

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI 6. INTERNATIONALES KAMPFSPORTSEMINAR, WASSERKUPPE, GERSFELD 14.-18. OKTOBER 2009 Wie die Kampfkunst, ist auch die Malerei eine Kunst, die Energien spürbar und sichtbar werden lässt. Aus der inneren Mitte heraus entstehen Bewegungen und werden über die intensive Farbe auf der Leinwand sichtbar. Meditation und Ruhe stehen am Beginn des Malprozesses und öffnen den Raum.

Offene Ateliers

Offene Ateliers

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE ENINGEN UNTER ACHALM 2008 Gemeinsam mit meiner Studienkollegien und Künstlerin Silja Stockhausen, die dort ihr Atelier hat, entwickelte ich für diese Ausstellung eine Reihe von Performances und Videoarbeiten sowie eine Hörspiel.

Inner Worlds

Inner Worlds

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI SPESSART, RATHAUS, ETTLINGEN-SPESSART 19. SEPTEMBER - 30. NOVEMBER 2008

Testbild

Testbild

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE VIDEO AKADEMIE STUTTGART 2008

Diagnose: Überdosis Endorphine

Diagnose: Überdosis Endorphine

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI GALERIE HI-ART, METZINGEN-NEUHAUSEN 2008

Überhört

Überhört

EINZELAUSSTELLUNG PERFORMANCE HEUSTEIGTHEATER, STUTTGART 15./16. FEBRUAR 2008

Klangzeitort

Klangzeitort

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE THEATERSAAL DER UDK BERLIN 2008

Kulturnacht

Kulturnacht

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE HEUSTEIGTHEATER, STUTTGART 2007

1. Buchener Kultnacht

1. Buchener Kultnacht

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI VIDEO OW-ART, BUCHEN 2007 Da meine Abschlussausstellung der Prüfungsarbeiten, an der Akademie Karlsruhe, den Initiator der Buchender Kultnacht beeindruckte, wurde ich eingeladen in Buchen auszustellen. Ich zeigte eine Videoarbeit und mehrere großformatige Gemälde, die das Aushängeschild der Ausstellung wurden.

Frühblüte, Gesamtausstellung

Frühblüte, Gesamtausstellung

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE VIDEO AKADEMIE, STUTTGART 2007 Für diese Ausstellung entstanden eine Videoarbeit und eine Performance. "Eingeengt" ist der Titel der performatischen Arbeit, in der es um das geistige und körperliche "Eingeengtsein" geht, dass uns längst nicht mehr bewusst ist. Es ist Alltag und die verzweifelten Bewegungsversuche sind von vorne herein zum Scheitern verurteilte Ausbruchsversuche.

Der letzte Tanz

Der letzte Tanz

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE VIDEO COLLAGE SCHLACHTHOF, KARLSRUHE 2007

Bodies: overground/underground

Bodies: overground/underground

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE GALERIE WILDWECHSEL, FRANKFURT 1./2. DEZEMBER 2006

Lichtfestival

Lichtfestival

GRUPPENAUSSTELLUNG PERFORMANCE HEUSTEIGTHEATER, STUTTGART 2006

Weltentheater

Weltentheater

GRUPPENAUSSTELLUNG VIDEO SCHLACHTHOF, KARLSRUHE 2006

Und sanft erklingen deine Farben

Und sanft erklingen deine Farben

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI FOTOGRAFIE VIDEO MUCHA RAUM, AKADEMIE KARLSRUHE 2006

jahresausstellung

jahresausstellung

GRUPPENAUSSTELLUNG VIDEO AKADEMIE, KARLSRUHE 2005 Diesmal wurde von der Jury meine sehr poetische Videoarbeit "Gelb, Rot, Blau" ausgewählt und gezeigt.

Malerei und Zeichnung

Malerei und Zeichnung

GRUPPENAUSSTELLUNG MALEREI VIDEO KUNSTVEREIN WILHELMSHÖHE, ETTLINGEN 2005

Jahresausstellung

Jahresausstellung

GRUPPENAUSSTELLUNG VIDEO AKADEMIE, KARLSRUHE 2004 Die Jury zeigte meine Thrillerkomödie "Blue Sight" in Spielfilmlänge, an der ich fast zwei Jahre mit einem großartigem Team gearbeitet habe, in der Ausstellung.

Nachtfahrt

Nachtfahrt

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI VOLKSBANK, ETTLINGEN 19. MÄRZ BIS 31. MAI 2004

Neue und Alte Bilder

Neue und Alte Bilder

EINZELAUSSTELLUNG MALEREI VOLKSBANK, ETTLINGEN 16. DEZEMBER 2002 - 31. JANUAR 2003

Email: info@buntegedanken.de

Tel: +49  174 98 28 412

Schubertstr. 15, 76275 Ettlingen

  • White SoundCloud Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon
  • White Instagram Icon

© 2016 by Susanne Weber.